Kategorien

Kombidämpfer/Dämpfer

19 Produkte.

Bartscher Kombidämpfer - ein Multitalent

Bartscher Kombidämpfer sind in der Großküche und in der Gastronomie wahre Multitalente. Sie ersetzen mehrere andere Geräte und beherrschen fast alle notwendigen Verfahren der Zubereitung. Ein Bartscher Kombidämpfer kann verwendet werden, um zu backen, zu dämpfen, zu braten, zu blanchieren oder auch um zu dünsten.

Diese Funktionsvielfalt entsteht aus der Kombination zweier grundlegender Technologien – der des Umluftbackofens und der des Heißdampfes. Das Garklima, bestehend aus Temperatur und Luftfeuchte, kann sehr gut reguliert werden. Dies führt dazu, dass mit viele unterschiedliche Komponenten zubereitet werden können. Die trifft unter anderem auf Fleisch, Fisch, Kartoffeln und Beilagen zu.

Vorteile der Zubereitung im Kombidämpfer

Der Vorteil der Zubereitung in Kombidämpfern liegt darin, dass im Gerät keine Geschmacksübertragung zwischen den einzelnen Komponenten auftritt. Zudem werden diese ausgesprochen schonend verarbeitet. Im Vergleich zum normalen Kochprozess bleiben mehr Vitamine und Nährstoffe erhalten.

- keine Geschmacksübertragung
- schonende Zubereitung der Nahrungsmittel
- relativ schnelle Methode
- höherer Anteil an Vitaminen und Nährstoffen bleibt im Vergleich zum normalen Kochprozess erhalten

Für eine effiziente Nutzung im Großküchenbetrieb sind die erhältlichen Bartscher Kombidämpfer teilweise in 99 Kochprogramme programmierbar. Werden Speisen häufiger zubereitet, muss nur der bereits einmal einprogrammierte Ablauf ausgewählt werden. Je Programm sind hier bis zu 9 Garphasen einstellbar – vollkommen ausreichend für viele Speisen.

2 Betriebsvarianten: Elektro oder Gas

Bartscher Kombidämpfer sind in zwei Betriebsvarianten erhältlich, entweder mit Gas- oder Strombetrieb. Jede Betriebsart besitzt ihre Vor- und Nachteile.

Elektro

Vorteile:
- kein Gasanschluss notwendig
- keine Abgase, daher wird keine Installation zur Abführung dieser benötigt
Nachteile:
- höhere Betriebskosten durch die Nutzung von Strom als Energiequelle
- langsameres Erreichen der eingestellten Temperatur im Innenraum im Vergleich zu Gas-Kombidämpfern gleicher Leistung

Gas

Vorteile:
- günstiger im langfristigen Betrieb
- schnelleres Erreichen der Betriebstemperatur als bei vergleichbaren Elektro-Heißluftdämpfern
Nachteile
- Gasanschluss wird benötigt
- Abgase müssen abgeführt werden

Einschübe

In Abhängigkeit von der Geräteausführung besitzen die Kombidämpfer von Bartscher unterschiedliche Einschübe. Diese sind nach Gastronorm (GN) angefertigt. Bei fast allen dieser Heißluftöfen wird die Standardgröße 1/1 GN (325mm x 530mm) verwendet. Erhältlich sind Dämpfer von 5x 1/1 GN (Modelle 5110; M 5110) bis zu 10 1/1 GN (Modelle M 10110; E 10110: M 10110 G; M 10110 Touch+). Die Elektro-Kombidämpfer E 5230 sowie M 5230 nutzen das Maß 5x 2/3 GN (354mm x 325mm).

Mit den Bartscher Kombidämpfern erhalten Sie preiswerte, qualitativ gute und vielseitige Helfen für ihre Großküche, ihren Catering-Betrieb, ihr Bistro oder andere gastronomische Einrichtung. Die Geräte sind besonders solide konstruiert. Falls dennoch einmal ein Defekt auftreten sollte, profitieren Kunden von dem guten Bartscher Service in Deutschland.

Kurzinfo: Kombidämpfer, ein Gerät – viele Bezeichnungen

Im Gastronomiebereich ist der Kombidämpfer auch unter weiteren Schreibweisen bekannt. Zu diesen zählen beispielsweise Kombi-Dämpfer, Combidämpfer, Combi Dämpfer oder umgangssprachlich schlichtweg „Kombi“. Gemeint ist aber immer ein und dieselbe Technologie. Die genaue Schreibweise ist auch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Die meisten Produzenten bevorzugen die Standardvariante während einige wenige auch den Begriff „Combi Dämpfer“ verwenden.

Für einen Kombidämpfer sind auch die Begriffe Heißluftdämpfer oder Konvektomat geläufig. Ein Heißluftdämpfer ist das Äquivalent zum herkömmlichen Kombidämpfer. Der „Konvektomat“ ist stattdessen im eigentlichen Sinne nur ein Heißluftofen, welchem die Funktion des Dampfgarns fehlt.